Regenerative Energien

In wenigen Jahren verbraucht die industrielle Landwirtschaft in Form von Kohle, Öl und Gas das, was die Sonne uns im Laufe von Millionen Jahren geschenkt hat.

Bei der Atomenergie fallen nach einer kurzen Nutzungsdauer extrem giftige radioaktive Stoffe an, welche die Natur über Millionen Jahren schädigen können.

Aus diesem Grund haben wir uns schon seit Jahren nicht nur Gedanken gemacht, sondern früh begonnen. eine eigene Energieerzeugung zu entwickeln.

Bereits 1980 bauten wir aus Schrottmaterial eine Windkraftanlage, – damals die erste im Landkreis Osnabrück – die den Hof mit elektrischer Energie und Wärme versorgte. Ab den 90er Jahren nutzen wir die thermische Solarenergie für die Brauchwassererwärmung. Der Golfkrieg ums Öl war für uns der Anlass, uns ganz vom Heizöl zu verabschieden und nur noch mit umweltfreundlich gewonnenem Abfallholz zu heizen.

In den letzten Jahren kam die Fotovoltaik dazu. Nun können wir jährlich etwa 10.000 Kilowattstunden Strom von der Somme ernten und ins öffentliche Netz einspeisen. Das reicht für die elektrische Versorgung von etwa 3 Haushalten.