SOLIDARISCHE LANDWIRTSCHAFT ALS LEBENSLERNORT

12 Nov
Wann:
12. Februar 2016 um 19:30
2016-02-12T19:30:00+01:00
2016-02-12T20:00:00+01:00
Wo:
Technologiezentrum Bissendorf
Bissendorf
Deutschland
SOLIDARISCHE LANDWIRTSCHAFT ALS LEBENSLERNORT @ Technologiezentrum Bissendorf | Bissendorf | Niedersachsen | Deutschland
Bei der Solidarischen Landwirtschaft werden die Lebensmittel der Landwirtschaft nicht mehr über den Markt vertrieben, sondern fließen in einen eigenen, von Teilnehmerseite mit organisierten und finanzierten, durchschaubaren Wirtschaftskreislauf. Nicht Lebensmittel werden gekauft, sondern Landwirtschaft wird ermöglicht. Es soll allen Teilnehmern ersichtlich werden, wohin ihr Geld fließt und welche Kosten anfallen. Alle Vermarktungskosten fallen weg. So können Teilnehmer und Produzenten zusammen Landbau- und Ernährungskultur gestalten und gemeinsam die Verantwortung für die Lebensmittelproduktion und Landschaftsentwicklung tragen.
Solidarische Landwirtschaft bedeutet auch, dass die Teilnehmer erleben können, wie ihre Er
nährungsentscheidung die Kulturlandschaft gestaltet, Artenvielfalt ermöglicht. Es entstehen aber auch neue Begegnungsräume, Landwirtschaft kann so zum Lebenslern ort und Zentrum für handlungsorientierte Bildungsarbeit werden, inkl. KiTa und Schulklassen. Tobias Hartkemeyer berichtet von seinen Erfahrungen auf dem Hof Pente