Dammkultur & Fruchtfolge

Unser Lagergemüse in Dammkultur

Für einen Teil des Gemüses setzen wir auf das alte bzw. neue Anbauverfahren der Dammkultur. Die Dammkultur entstand schon vor Jahrtausenden im fruchtbaren Halbmond zwischen Euphrat und Tigris.

Durch die Dammkultur kann ein günstiges Mikroklima geschaffen werden. Der Boden wird bei Starkregen nicht verschleppt und die Dämme erwärmen sich schneller. Die Kapillarwirkung, die in Trockenzeiten das Wasser aus dem Untergrund aufsteigen lässt, verbessert sich. Die Wurzeln bilden eine größere Masse und können mehr Kohlenstoff binden.

Kürbis, Mais und Kohl beispielsweise benötigen viel Platz, weswegen der Anbau mit dieser Methode von Vorteil ist. Zudem ist regelmäßiges Anhäufeln dem Wachstum zuträglich und dient zur Beikrautregulierung. Die Lagerfähigkeit (vor allem bei Wurzelgemüse) wird durch dieses Anbausystem begünstigt.

Fruchtfolge im Gemüsebau

  1. Kleegras
    2. Kleegras
    3. Winter/Herbskohl – Wickroggen auf Herbstkohl
    4. Kürbis, Frühkartoffel – überwinternde Gründüngung/abfrierende
    Gründüngung
    5. Möhre, Pastinake, Petersilienwurzel, Rote-Bete, Mangold
    6. Ackerbohne – Wintergetreide
    7. Wintergetreide – Landsbergergemenge
    8. Landsbergergemenge
    9. Sommerkohl – überwinternde Gründüngung
    10.Porree, Mais, Sellerie – abfrierende Gründüngung
    11.abfrierende Gründüngung
    12.Getreide (Roggen)
    1, 2, 6, 8 – Leguminose;

3, 9 – stark zehrend; 4, 7, 10 – mittel zehrend; 5, 11, 12 –schwach zehrend

  • Gartenbau

  • Martket Garden